Naturerlebnisse Sehenswertes Aktivitäten Unterkunft Wein und Gastronomie Information WEBCAM

Kleinfrauenkirche, Jesse-Baum Altar, Gyöngyöspata

Der Altar ist mit einem Holzmotiv aus Jesse verziert, welches als einzigartiger Kustschatz in Europa gilt.

Im gotischen Sankturium aus dem 15. Jahrhundert der römisch-katolischen Pfarrkirche Kleinfraukirche steht der geschnitzte Barock-Hauptaltar mit eigenartigem Thema und Schönheit – mit dem Motiv des Jesse-Baums über die Abstammungstafel von Jesus. Der 8-Meterhohe, lebendige Altar mit vielen Figuren ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein Werk der Meister aus Südpolen aus Mitte des 17. Jahrhunderts. Aus dem lebensgroßen Körper von Jesse auf dem Altar wächst ein Baum, auf den Zweigen Könige und Propheten aus der Bibel – unter diesen Salamon und David – über den gemalten, verzierten Skulpturen sitzt Maria mit der Krone, in ihren Armen mit dem Kleinkind. Auf dem Baumkörper schlängeln Bänder mit Zitaten aus dem Lied der Lieder, auf den Zweigen sind noch zwei Traubenblätter zu sehen. Das mittlere Altbild stellt im Ovalrahmen die Geburt von Maria dar. Der im Laufe der Zeit mehrmals beschädigte und umgebaute Altar wurde von den Fachleuten der Aufsicht für Landesbaudenkmäler restauriert.Die dreischiffige, große gotische Kirche ist eines der schönsten gotischen Baudenkmäler im Land.

Die Kirche ist nach vorheriger Anmeldung zu besichtigen!
Tel: +36 37/364-219, +36 30/239-2728, +36 30/451-3234

Messe:

Montag – Freitag: 7.00
Samstag: 19.00 (Winter 17.00)
Sonntag: 8:00, 19:00 (Winter 17.00)

 

Die Kirche ist nach vorheriger Anmeldung zu besichtigen!
Tel: +36 37/364-219, +36 30/239-2728, +36 30/451-3234