Naturerlebnisse Sehenswertes Aktivitäten Unterkunft Wein und Gastronomie Information WEBCAM

Skipisten auf Kékestető

Auf Kékestető befindet sich die höchste Spitze von Ungarn: 1014 Meter. Von hier aus verläuft Ungarns längste Skipiste, die 1,8 km lang ist und an der Veronika -Wiese über Mátraháza endet.

Direkt am Spitzenstein beginnt die südliche Skipiste, in deren oberen 700 m auch eine Schneekanone eingesetzt wird. Die mit Pistenfahrzeugen gepflegte Piste wird von 3 Aufzügen bedient, von denen eine auf der Ski- Unterrichtsterasse arbeitet. Die südliche Skipiste neigt sich leicht, so ist sie für Anfänger, Familien ausgezeichnet geeignet. Vom Ende der Piste fahren Ski- Busse von der Veronika-Wiese nach Kékestető. Den Gästen stehen Skiverleih, Service und Unterricht zur Verfügung. Zum Rasten eignen sich die Rundbar mit Terasse oder das Leckerbissen anbietende Dachrestaurant.
Auf der nördlichen Skipiste kann keine Schneekanone eingesetzt werden, so funktioniert der neue Skilift nur, wenn es dort genügend natürlicher Schnee liegt. Die 590 m lange Skipiste, die sehr gute Skikenntnisse erfordert, ist eine der schwersten Pisten in Ungarn.
Ausgezeichnete Zusatzprogramme bilden der TV-Aussichtsturm oder ein kleiner Ausflug zum naheliegenden Sas-Stein. Diejenige, die während des Skifahrens müde werden, können auch an einer Motorschlitten – Tour teilnehmen.

Anreise: auf der Route Budapest – Gyöngyös – Mátraháza – Kékestető

Weitere Informationen: www.kekesteto.hu

Tel: +36 37 560 008
info@kekesteto.hu