Naturerlebnisse Sehenswertes Aktivitäten Unterkunft Wein und Gastronomie Information WEBCAM

Lehrpfad auf dem Sár-hegy

Unternehmen wir einen botanischen Ausflug und lernen wir zahlreiche geschützte Naturwerte kennen! Wir sollen lernen, die Natur respektieren und schätzen. Dabei hilft uns der Lehrpfad zwischen Gyöngyös und Mátrafüred auf dem Sár-hegy.

Das südliche Randgebirge von Mátra wurde wegen seiner einzigartigen, an botanischen Raritäten reichen Flora und Schmetterlingsfauna zum Schutzgebiet erklärt. Die biogeografische Bedeutung des aus vulkanischem Gestein bestehenden Berges, der aus dem Berg in südliche Richtung hervorragt, besteht darin, dass er von der Seite der Tiefebene offen ist, so zieht sich das Waldsteppengebiet auf die südlichen Seiten und mischt sich an einigen Stellen mit Elementen der Berglandschaft. Ein Teil der Pflanzen von der Tiefebene überlebte das Eiszeit-Klima auf diesen südlichen Hängen und von hier aus verbreitete er sich auf der Tiefebene.
Auf dem 7 km langen Lehrpfad zwischen Mátrafüred und Gyöngyös (gelbes Zeichen) können wir aufgrund der Informationsschilder unter anderen die Vegetation von den Steppenwiesen mit Steppengras, Sträuchern mit Zwergmandelbäumen, Felsgräsern kennen lernen. Auf halbem Weg lohnt es sich am stimmungsvollen Sankt Anna – See zu rasten.